Es ist besser unvollkommen anzupacken, als perfekt zu zögern! (Thomas A. Edison)

Die Lernbürozeit


Neben dem gewohnten Fachunterricht gehört zu unserem Schulkonzept eine besondere Lernbürozeit. Das Lernbüro findet täglich am Ende des Schultages statt. In diesem zweistündigen Unterricht arbeiten die SchülerInnen in allen Klassen an individuellen Lernjobs*, deren Inhalte auf den Fachunterricht abgestimmt sind. Im Rahmen dieser Freiarbeitsphase wählen die SchülerInnen aus, an welchem Lernjob oder an welchem Projekt sie arbeiten möchten. So gestalten einige beispielsweise ein Lesetagebuch im Fach Deutsch, während andere noch einmal die Inhalte aus dem Matheunterricht wiederholen und wiederum andere sich eigenständig Wissen im Fach Biologie aneignen.
Dieses individualisierte Arbeiten ermöglicht es den SchülerInnen in ihrem Lerntempo, durch unterschiedliche Lernmethoden und einem vielfältigen Materialangebot in besonderen Lernumgebungen (z.B. im Differenzierungsraum, auf dem Flur, im Freien…) einen hohen Lernerfolg zu verbuchen. Das Ziel ist dabei ein möglichst selbstgesteuertes Lernen und damit einhergehend die Selbstständigkeit eines jeden Einzelnen zu fördern.


*Lernjobs sind ähnlich wie Wochenpläne aufgebaut und bieten einen bunten Strauß an unterschiedlichen Aufgaben und Lernmethoden an, die auf grundlegendem oder erweitertem Niveau, zu bearbeiten sind. Zudem kann entschieden werden, ob in Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit gearbeitet wird. In einem Logbuch werden dann einzelne Lernfortschritte oder auch Erfolge dokumentiert

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok