Es ist besser unvollkommen anzupacken, als perfekt zu zögern! (Thomas A. Edison)

Herzlich willkommen auf unserer Homepage

Tablet-Pilotprojekt: Ein Tablet für jedes Kind

Jahrmarkt - Individualität fordern und fördern

Die Gartenfrösche informieren


IN unserer Projektwoche im März ist der Großteil des Schulgartens entstanden. Hier fanden sich eine Gruppe von 9 Schülerinnen und Schülern, zwei helfenden Händen durch Eltern und einer Studentin zusammen.
Zusammen wurde ein Acker angelegt, Reifenbeete gebaut, bemalt und bepflanzt, Hochbeete aufgebaut und befüllt und neue Blumen in die Beete gepflanzt. Zusätzlich sind die ersten Bestandteile eines „Grünen Klassenzimmers“ entstanden.
Zurzeit wächst in unserem Schulgarten schon Salat, unter einem Frühbeettunnel, Erbsen, Kohlrabi, Zwiebeln und Erdbeeren. Nicht zu vergessen sind unsere zahlreichen Blumen und unsere Kräuterschnecke, in der Wildkräuter wachsen.
Demnächst können wir dann unsere angezogenen Setzlinge rauspflanzen. Allerdings müssen wir damit noch bis nach den „Eisheiligen“ warten, eine alte Bauernregel, die den letzten Frost im Frühjahr bestimmt. Diese stimmt meist auch.
Dann pflanzen wir im Schulgarten zusätzlich Möhren, Tomaten, Paprika, Auberginen, Brokkoli, Blumenkohl, Bohnen, Zucchini und Kürbis an.
Die nächsten Projekte im Schulgarten sind:
1. Der Bau eines Upcycling- Gewächshauses aus alten Plastikflaschen, damit wir die Tomatenpflanzen vor Nässe schützen, da sie diese nicht mögen.
2. Ausbau des grünen Klassenzimmers, damit auch im Grünen gelernt werden kann
3. Ein Insektenhotel, damit wir unseren lieben Summern ein nettes Zuhause bereitstellen können.
4. Eine Blumenwiese
5. Eventuell ein Sinnesgarten

Seid auf die nächsten Berichte gespannt und seht zu, wie unser Schulgarten neue Formen annimmt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok